Sprungmarken / Accesskeys

Bereich wählen

Inhaltsbereich: Hundehaltung

Hundesteuer

Für jeden über drei Monate alten Hund, welcher auf dem Gebiet der Gemeinde Thusis gehalten wird, ist eine Steuer zu entrichten. Steuerpflichtig ist der Hundehalter, der auch verpflichtet ist, seine Tiere der Gemeinde innert 30 Tagen zu melden. Mitzubringen ist der Hundepass.

Von der Entrichtung der Hundesteuer sind befreit:
a) Polizeihunde;
b) Lawinenhunde;
c) Blindenführ- und Gehörlosenhunde.

Die Steuerbefreiung gilt nur, sofern eine Leistungsprüfung mit Ausbildungskennzeichen (AKZ) gemäss Prüfungsverordnung der Schweiz. Kynologischen Gesellschaft (SKG) innerhalb der letzten zwei Jahre nachgewiesen werden kann.

Die Steuer beträgt für den ersten Hund CHF 100.--, für jeden weiteren, im selben Haushalt gehaltenen Hund CHF 180.-- jährlich. Die Steuer wird jeweils Ende Januar fällig. Eine Hundekontrollmarke wird nicht mehr abgegeben.

Wird der Hund nicht während des ganzen Jahres auf dem Gebiet der Gemeinde Thusis gehalten, ist die Steuer nur pro rata, mindestens jedoch für drei Monate, geschuldet.


Mikrochip für Hunde

Gestützt auf die geänderten Art. 16 und 17 TSV müssen gemäss Regierungsbeschluss vom 22. Februar 2005 (RB Nr. 231) im Kanton Graubünden alle Hunde seit dem 1. Juli 2005 spätestens drei Monate nach der Geburt mit einem Mikrochip gekennzeichnet und in der Datenbank der Animal Identity Service AG (ANIS) registriert werden.

Auf Grund der Revision von Art. 30 des eidgenössischen Tierseuchengesetzes (TSG; SR 916.40), wonach Hunde gekennzeichnet und in einer Datenbank registriert sein müssen, hat der Bundesrat verschiedene Artikel der Tierseuchenverordnung (TSV; SR 916.401) geändert.

- Adressänderungen,
- Namensänderungen,
- Besitzerwechsel,
- Ableben des Hundes,
sind unverzüglich direkt der ANIS und der Einwohnerkontrolle, unter Angaben der Registriernummer, zu melden.


Amicus

Seit Anfang 2016 ist die neue Hundedatenbank AMICUS in Betrieb und ersetzte für Hunde die Datenbank ANIS.

Mit der Einführung von AMICUS sind die Gemeinden für die Bearbeitung der Personen- und Adressdaten zuständig. Entgegen der bisherigen Praxis können sich Hundehalter nicht mehr selber in der Datenbank erfassen oder ihre Daten verändern, sondern müssen dies via ihrer Wohngemeinde vornehmen lassen.

Personen, welche erstmalig einen Hund halten, müssen sich ebenfalls bei der Wohngemeinde melden. Sie werden als Hundehalter erfasst und erhalten eine Personen-ID.

Registrierte Hundehalter können dann ihren Hund beim Tierarzt chippen lassen. Der Tierarzt übernimmt die Registrierung des Tieres auf AMICUS.

Ebenfalls neu ist das Doppelmeldeprinzip: Bei einem Halterwechsel müssen beide Parteien den Wechsel mit einer "Weitergabe" und "Übernahme" aktiv bestätigen.

Katzen, Frettchen und andere Heimtiere werden wie bis anhin bei ANIS registriert.

Nachstehend finden Sie auf dem Flyer die wichtigsten Funktionen für Hundehalter. Das detaillierte Handbuch ist erst nach dem Login verfügbar.

Kontakt
Tel 0848 777 100
info (at) amicus.ch
www.amicus.ch

Volltextsuche

 

Öffnungszeiten

Montag und Mittwoch
09:30 - 11:30 Uhr
14:30 - 18:30 Uhr
Freitag
09:30 - 11:30 Uhr
14:30 - 17:00 Uhr

Panotour Neudorfstrasse

Panotour Neudorfstrasse

Videos Thusis

Webcam Thusis

Webcam Thusis